Ausgewählter Beitrag

Zitat im Bild #164


Größer klick aufs Bild

Heute zum 4. Adventswochenende habe ich  etwas gebastelt - zusammengesetzt aus zwei Bildern.  Irgendwas sprach mich in diesem Zitat die Woche an! Aber auch einmal das Gleis - aufgenommen auf einer Fahrt mit der Brockenbahn. 
Wir stehen im Leben oft an Punkten an denen wir entscheiden müssen, welchen Weg wir gehen wollen. Das war so ein Gedanke beim Betrachten des Bildes. 


Und oft lösen Veränderungen Angst aus. Alles hat aber zwei Seiten und wir entscheiden welchen Gedanken wir größere Priorität einräumen - den Negativen oder den Positiven.

Mit dem Hintergrund und der Bearbeitung des Bildes möchte ich passend zur Advents - Weihnachtszeit etwas Stimmung vermitteln und den Geist der Weihnacht. Obwohl ich gerade beim Posten die Nachrichten schaue und es heute extrem traurig empfinde. Ich halte auch nichts davon Gefühle zu verdrängen  - sie müssen wahrgenommen werden und als vorhanden akzeptiert sonst leben sie ihr Eigenleben.



Das Originalbild

Im Geistig- Spirituellen habe ich die Hoffnung dass die Situation für viele Menschen die Möglichkeit birgt, sich auf das eigentlich Wesentliche zu besinnen, teilweise gezwungener Maßen zur Ruhe zu kommen, sich den eigenen Ängsten zu stellen um sie zu überwinden. Denn Ablenkung durch Konsum etc. gelingt nicht ganz so leicht.

Siehst droben du die Sterne 
Im blauen Aether stehn?
So fern ist meine Hoffnung,  
Doch soll sie nie vergehn.
~ Albert Emil Brachvogel


Ich hatte die Woche auch den ersten Hinweis in der Corona App, das ich eine positive Coronabegegnung hatte in den letzten 14 Tagen. D.h. sie funktioniert - gleichzeitig mit dem Hinweis das ein geringes Risiko besteht und ich nichts unternehmen muss, weil ich entweder genug Abstand hatte, oder der Kontakt nur kurz war. Da ich nur noch mit FFP2 Maske unterwegs bin, tut diese ihr Übriges. Ich habe auch nach wie vor keine Angst, aber es macht schon nachdenklich, dass die wenigen Kontakte die ich beim Einkauf noch habe - doch zeigt wie nah das Virus ist. 

Ich hatte im März eigentlich auch die zarte  Hoffnung, dass die Menschen etwas zum Nachdenken bringt - was wir im Kleinen tun können, um der Natur zu helfen. 

Die Folgen der Coronainfektionen scheint mir aber eher ein negatives Bild unserer Gesellschaft und des menschlichen Handeln aufzuzeigen. Das ist zwar eine stimmungsmäßige Direktnegativsicht heute bei mir. 
Aber so viel Egoismus, Dummheit und Ignoranz die sichtbar sind. Daran merke ich dann aber - immer mal wieder mit Erstaunen - wie wenig manche Menschen über die Dinge und Situationen überhaupt nachdenken. 
Manchmal - wie bei z.B. der emotionalen Rede der Brandenburgischen Gesundheitsministerin Nonnemacher, (Ärztin) fühle ich mich emotional sehr angesprochen. Sie wandte sich mit deutlichen Worten an die AfD -Fraktion und ihren Vorsitzenden Berndt: "Sie wissen nicht wie das ist, wenn ein Patient erstickt.
Das spricht mir so aus der Seele und sind auch meine Emotionen, wenn ich es nicht schaffe distanziert zu bleiben - Erinnerungen als Krankenschwester kommen dann hoch  bzw. sind wahrscheinlich immer da - ich versuche sie nur in der Regel nicht so hochkommen zu lassen. 

Jetzt habe ich wieder so viel dazu geschrieben - aber heute frustriert es mich einfach sehr, das so viele Menschen so unvernünftig und egoistisch sind. Unsere Zahlen steigen weiter - oder wieder und sind auch schon wieder über 200 seit einigen Tagen.
Die letzten Tage schienen auch keinerlei Veränderung des Verkehrsaufkommens zu bringen - trotz Schließung der Geschäfte ....

Aber heute ist es auf der Straße doch sehr ruhig und die Sonne scheint am blauen Himmel - um auch das Positive zu sehen und zu erwähnen.



Blick vom Balkon gestern - heute ist der Himmel ganz wolkenleer :-)

Die Woche hatte ich vom Wetter her auch Glück und konnte einen Tag zum Gesprächstermin mit der Klientin, eine Runde in der Stadt machen. Deutlich schwieriger als im März/ April das passende Wetter zu haben für Außentermine. 
Nächste Woche muss ich noch Montag und Dienstag arbeiten - dann bin ich durch - obwohl dann ebenfalls die gleichen Tage zwischen Weihnachten und Neujahr. Habe mich so entschieden in der Hoffnung, das am Dienstag die Läden nicht ganz so voll sind, denn ich muss die Klienten zum Einkauf begleiten. Dieses Foto aus der Stadt ist vom Montagsspaziergang.



Heute werde ich mich wohl nur auf dem Balkon aufhalten - ich muss nichts mehr besorgen und am Wochenende sind mir die Ausflugsmöglichkeiten innerhalb Bielefeld auch zu voll - in Erinnerung an den ersten Lockdown als die Menschen all die Plätze in Massen stürmten.
Ich habe mir den Balkon so schön gestaltet - da kann ich es auch gut aushalten. Hier meine Einladung an die Naturgeister.



Vielleicht kann ich heute auch mal etwas auf dem Balkon lesen. Habe mir gestern ansonsten eine Tageslichtlampe gekauft - zusammen mit Vigantol gut gegen Athrose, fürs Immunsystem und für die Stimmung. Und bald werden die Tage ja wieder länger.


Die Hoffnung ist der Regenbogen über den herabstürzenden Bach des Lebens.
~ Friedrich Wilhelm Nietzsche

Ich wünsche  Euch ein schönes viertes Adventswochenende und bleibt gesund :-)


Verlinkt mit Nova`s



Und hier habe ich meine Zitate im Bild in eine Galerie zusammengefasst, damit zumindest sie nicht verloren gehen :-)






Liz 19.12.2020, 11.27

Kommentare hinzufügen


Kommentare zu diesem Beitrag

5. von Karin Lissi Obendorfer

Liebe Liz, deine Worte klingen in meinem Ohr als wenn ich
dir gegenüber stünde, Frust, Angst und Ungewissheit breiten
sich in mir aus, verursacht durch die Unvernunft andere Menschen.
Das alles hast du treffend ausgedrückt, danke für deinen intensiven
Post, dass die aktuelle Situation deutlich und klar darstellt.
Es sieht im Moment so aus, dass es kein Ende dieser Zeit gibt, sondern
es tut sich schon wieder ein neuer Virus auf, bzw. eine Mutation...
Ganz liebe Grüße zu dir, wir lassen uns dennoch nicht unterkriegen
und suchen uns immer schöne Momente, die das Leben etwas erleichtern.
Alles alles Liebe dir, Karin Lissi


vom 21.12.2020, 09.55
4. von Elke

Liebe Liz,
das war wirklich ein langer und interessanter post. Deine Gedankengänge kann ich alle gut nachvollziehen und empfinde das meiste wohl ebenso. Über "Geleise" musste ich mal kurz nachdenken. Dieses altertümliche Wort findet man vermutlich nur noch in Gedichten. Deine Zitate sprechen mich alle an. Und dein Balkon sieht sehr schön aus. Gestern hatten wir auch mal Sonne, heute ist es schon wieder nass und finster.
Herzliche Grüße - Elke

vom 20.12.2020, 15.38
3. von Nova

Ja, ich war auch gleich wie Lieselotte bei den Türen ;-) Schön wäre es wenn es etwas neues und nur gutes wäre, denn deinen "Frust" kann ich ebenfalls nachvollziehen. Es geht einfach an die Substanz wenn man die täglichen Zahlen liest und nun auch wie bei Arti im Kommi mit den Impfstoffen. Man hat selbst soviele Fragezeichen im Kopf, vor allem auch bei den Idioten, den Gegnern von allem. Erst vorhin habe ich gedacht dass einer meint alles zu dürfen...hörte eine Motorrad, eine "Rennziege" ganz laut irgendwo fahren, nein rasen und das obwohl noch Ausgangssperre ist (bis sechs). Der meinte wohl ein Rennen fahren zu können weil die Straßen leer sind. Tja, und dann gestern den positiven Bericht aus Neuseeland....ganze 43 aktive Fälle und das Leben spielt sich dort schon wieder normal ab, mit ihrer Weihnachtsparade in Auckland, und nur weil gleich zu Anfang alles für Monate dicht gemacht wurde und die Menschen sich daran gehalten haben.

Hach, jetzt habe ich auch schon wieder viel zu viel darüber geschrieben. Schön hast du es dir gemacht und du machst es auch richtig. Ich drücke feste die Daumen dass du mit dem wenig Betrieb dann an den Tagen Glück hast und Weihnachten für dich genießen kannst.

Ich wünsche dir jedenfalls einen schönen vierten Advent und danke dir für das schöne ZiB. Freue mich dass du wieder mit dabei bist.

Alles Liebe sowie Gute, pass weiterhin auf dich auf und bleib gesund.

Liebe Grüsse

Nova

vom 20.12.2020, 05.44
2. von Lieselotte Haag

Genau so ist es mit der Türe: eine schließt sich, eine andere öffnet sich. Meine persönlichen Erfahrungen damit sind meist positiver Natur!
Herzliche Grüße und ein besinnliches Adventswochenende
Lieselotte

vom 19.12.2020, 15.38
1. von Arti

Hallo Liz,
etwas Neues auf jeden Fall, ob es dann auch gut ist muss man mal abwarten.
Nach meiner Frühstückslektüre, bin ich gerade erst einmal stinkesauer. Da wird man seit Monaten hingehalten und der Impfstoff als Rettung hingestellt und dann kommen in Köln keine 1000, in Düsseldorf etwas mehr als 400 und für Dortmund ca. 700 Impfdosen an, die dann auch noch durch 2 für die doppelte Impfung geteilt werden müssen. Zu verdanken haben wir diese niedrigen Zahlen Frankreich und Polen, die dem deutschen Impfstoff nicht vertrauen. Aus diesem Grund wurden keine nennenswerten Mengen von der EU geordert. Im Geiste sehe ich die Totenzahlen noch sehr lange steigen.
Trotzdem liebe Grüße und einen schönen 4. Advent
Arti

vom 19.12.2020, 11.47
Es gibt keine Fehler oder Niederlagen auf deiner Reise durchs Leben, sondern nur Stationen mit unterschiedlichen Erfahrungen.


Herzlich Willkommen – mein Name ist Liz und ich bin seit 1997 online. Ich bin Bloggerin, Hobbyfotografin, lese und schreibe gerne und bin sehr vielseitig interessiert.



Meine Süße






Ich liebe sie sehr - die Yankee Candle
wunderbar gerade in dieser Jahreszeit und im Winter ebenfalls als sehr schöne Geschenkartikel :-)
Meine persönlichenLieblingesind
Fresh Cut Roses `, Baby Powder,Surprise Snowfall,Clean Cotton

Düfte sind wie Seelen der Blumen;
man kann sie fühlen, selbst im Reich der Schatten
~Joseph Joubert ~

Folge mir per E-Mail

Gib Deine E-Mail-Adresse an, um diesen Blog zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.

Bitte wähle das richtige Zeichen aus:Schlüssel
Was Ihr schreibt :-)
Arun Goyal:
Wow ! Beautiful nature scenes, It would be my
...mehr
Karin Lissi Obendorfer:
Einen frohlockenden Frühling hast du bildlic
...mehr
Nova:
Sogar noch auch mit der Bahn erwischt...das i
...mehr
Gedankenkruemel:
Herrliche Fotos liebe Liz,Soweit ist es leide
...mehr
Arti:
Hallo Liz,ja Zoobesuche und Tierparks vermiss
...mehr
Ich liebe meine Katze, Spaziergänge in der Natur, Fotografieren, Pflanzen, Tiere, Schreiben, Lesen (Krimis, Thriller, Science Fiktion , spirituelle Literatur) , ins Kino gehen, Handarbeiten, Dekorieren, Schwimmen, Spagetti Bolognese,  morgens meinen Kaffee, Cola Light, Stille, Nachdenken, Entspannung und Meditation, Musik  in alle Stilrichtungen, berührende, anregende Gedanken und Gefühle, philosophische Gespräche mit meinen Freunden/innen, das Meer, Städte-Fahrten und Tagesfahrten um andere Menschen und Orte kennen zu lernen, Spirituelle Themen, Quantenenergie, Quanten-Heilung  (Um nur einige der Dinge zu nennen die mein Leben bereichern ) 






Achte auf deine Gedanken,
denn sie werden Worte.
Achte auf deine Worte,
denn sie werden Taten.
Achte auf deine Taten,
denn sie werden Gewohnheiten.
Achte auf deine Gewohnheiten,
denn sie werden dein Charakter.
Achte auf deinen Charakter,
denn er wird dein Schicksal.
Sanskrit



HINWEIS (*)
Die mit Sternchen (*) markierten Verweise sind Affiliate-Links. Das bedeutet: Wenn du das verlinkte Produkt kaufst, erhalte ich eine kleine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht. 

MEINE EMPFEHLUNG (*)
Quantenheilung 

BlogStatistik
Einträge ges.: 165
ø pro Tag: 1,1
Kommentare: 491
ø pro Eintrag: 3
Online seit dem: 25.09.2020
in Tagen: 155