Ausgewählter Beitrag

Deja-vu

... oder - und ewig grüßt das Murmeltier - so kommt es mir momentan vor.



Etwas Farbe in einen trüben Tag und auch getrübte Stimmung ...


Die Kliniken und das Pflegepersonal rücken wieder in den Focus. Noch vor wenigen Wochen habe ich die Peinlichkeit des Klatschens fürs Pflegepersonal noch einmal in einem Kommentar thematisiert - was davon übrig geblieben ist. 

Das es wieder Niemanden mehr interessiert, dass es bessere Bedingungen gibt. Das es seit 40 Jahren so, dass das Personal fehlt aufgrund der Bedingungen in der Pflege.
Einen Augenblick kommt mein Ärger hoch - jetzt tun wieder Alle so als hörten sie es zum ersten Mal das Betten alleine nicht genügen, man auch das entsprechende Personal braucht. Und unter welchen Bedingungen Alle in der Pflege täglich arbeiten müssen.

Ich denke heute - gerade -  ein gutes Beispiel - das ist Karma - Ursache und Wirkung. Wenn man nicht dazu lernt, trägt man die entsprechenden Konsequenzen.  Leider müssen es nur auch diejenigen mittragen, die nicht dafür verantwortlich sind.

Zweite Runde der gleichen Thematik. Wie viel Bewusstheit entsteht jetzt? - wie viele Menschen lernen jetzt etwas?
In der ersten Runde schien die Angst im Vordergrund zu stehen, jetzt scheint es die Aggression und Gereiztheit zu sein. Aber ich habe lange nicht mehr so wie jetzt erlebt, wie schnell Ursache und Wirkung wirksam bzw. sichtbar wird.
Ich denke morgen werden die verstärkten Regeln kommen - traurig - denn ich habe meine Familie jetzt seit Weihnachten nicht mehr gesehen und werde sie wahrscheinlich auch dieses Jahr Weihnachten dann nicht sehen. Meine Schwestern und ich hatten gerade überlegt das wir uns wieder einmal treffen wollen - dann ging es so schnell das sich das jetzt erledigt hat. 
Kontakte reduzieren geht auch bei mir nicht - waren die gesamte Zeit auf Sparflamme. Ostern alleine - Weihnachten allein - auch bei mir persönlich ein kurzes Aufflackern von Zorn gegenüber denen die völlig ignorant waren.

Ohnmächtig hat mich die letzte Zeit gemacht, das ich fast alleine zu sein schien, mit der Warnung vor dem, was jetzt geschehen wird. Es hätte doch nicht viel bedurft an Solidarität und Vernunft, es nicht so weit kommen zu lassen. Aber die Absurdität in den Diskussionen wurde immer extremer und verbreiteter. Hier schien es kaum noch Jemanden zu geben, der sich bewusst darüber war wie schnell es gehen kann.  

Die Besitzer meiner Lieblingslokale tun mir so leid - denn die meisten haben getan was sie konnten. Geraden hatten die Behindertenwerkstätten wieder geöffnet und die Behinderten konnten wieder arbeiten. Ebenso meine Nachbarin im Hotel. 

Mal schauen ob das Pflegepersonal und die Ärzte der Kliniken jetzt gehört werden? Ich kann immer nur mit dem Kopf schütteln, wenn ich höre "das Virus gibt es gar nicht".  Genauso dumm wie der alte, abgedroschene Spruch - "Bielefeld gibt es gar nicht."
Wir hatten die ganze Zeit den freien Willen und hatten es in der Hand als Gesellschaft. 

Ich versuche meine Mitte zu behalten und mich nicht aufzuregen - einfach nur hinschauen wie schlimm es jetzt werden muss, damit Bewusstsein entsteht was Solidarität, Mitgefühl und Verantwortung bedeutet, in Zusammenhang mit Mitgefühl und Freiheit.

Ich hoffe wir kommen noch einmal mit einem blauen Auge davon. Lernfeld - Übungsfeld - muss es noch mehr Runden geben? Ich bin heute traurig - auch wenn ich das Gezanke und Gehacke überall sehe - in Gesellschaft und Politik. Wir haben wohl nichts gelernt??!



Liz 27.10.2020, 20.18

Kommentare hinzufügen


Kommentare zu diesem Beitrag

1. von Nova

Es ist aber auch wirklich traurig und schlimm, gerade auch was das Pflegepersonal angeht und es doch mit den fehlenden Kräften über Jahre so geht. Allerdings auch kein Wunder wenn man sieht welche wirklich harte Arbeit sie vollbringen und die Bezahlung in keiner Relation dazu ist. Ich habe schon immer vor diesen Menschen welche in diesem Beruf arbeiten meinen Hut gezogen.

Heute früh gelesen was wahrscheinlich auf euch zukommen wird. Dieses Mal sogar härter als zu Anfang, wenn ich es noch richtig in Erinnerung habe. Da kann man doch aber auch nur wütende werden wenn man dann diese Idioten (sorry für die Wortwahl) sieht die meinen ohne AHA alles durchziehen zu müssen. Gestern die Aussage von einem Dehoga MA fand ich gut, denn gerade auch die Ansteckungsgefahr in Restaurants ist bis dato nachweislich niedrig. Natürlich nur wenn die gewissen Regeln eingehalten werden. Dann doch lieber mit weniger Gästen und nur auf Termin erlauben als die wieder ganz zu schliessen, oder wie auch (berichte heute Abend) für Hotels bzw. Unterkünfte ein Beherbergungsverbot wenn kein negativer Test vorgelegt wird.

Normalerweise sollten doch nun auch endlich alle Menschen kapiert haben das es keine Zusammenkünfte ohne Regeln geben darf...ansonsten...tja, man sieht es jetzt.

Ich wünsche dir dennoch alles Liebe sowie Gute, pass gut auf dich auf und bleib gesund.

Liebe Grüsse

Nova

vom 28.10.2020, 08.57
Antwort von Liz:

Guten Morgen liebe Nova - als ich gestern mit dem Beitrag fertig war, rief beste Freundin an - dann haben wir noch etwas geredet und danach war dann die Luft raus bei mir und es ging besser.
 
Kapiert haben es die meisten Menschen  denke ich - viele stachelt es nur an gerade dann mit ihrer Aggression und Ignoranz ihre Auflehnung zu zeigen gegen die Regeln, gegen politische Bevormundung etc. 
Will mich nicht in den Ärger schrauben - am Morgen ;-)
Es ist meiner Meinung nach oft einfach trotziges, pupertäres Verhalten - egoistisch und alles andere als Einstehen für Freiheit, wenn ich mir so die Diskussionen der letzten Zeit rückblickend anschaue!

Es gibt keine Fehler oder Niederlagen auf deiner Reise durchs Leben, sondern nur Stationen mit unterschiedlichen Erfahrungen.


Herzlich Willkommen – mein Name ist Liz und ich bin seit 1997 online. Ich bin Bloggerin, Hobbyfotografin, lese und schreibe gerne und bin sehr vielseitig interessiert.



Meine Süße




Ich liebe sie sehr  - die Yankee Candle 
wunderbar gerade in dieser Jahreszeit und im Winter ebenfalls als sehr schöne Geschenkartikel :-)
Meine persönlichen Lieblinge sind
Fresh Cut Roses `, Baby Powder, Surprise Snowfall, Clean Cotton

Düfte sind wie Seelen der Blumen; 
man kann sie fühlen, selbst im Reich der Schatten
~ Joseph Joubert ~

Folge mir per E-Mail

Gib Deine E-Mail-Adresse an, um diesen Blog zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.

Bitte wähle das richtige Zeichen aus:Flugzeug
Was Ihr schreibt :-)
Karin Lissi Obendorfer:
Liebe Liz,ich wünsche dir für morgen einen
...mehr
Nova:
Das habe ich auch, aber in der Weihnachtszeit
...mehr
Bernhard:
Das Highlight am Morgen ist wirklich das High
...mehr
Jutta Kupke:
Das Gedicht von Eduard Möricke ist so s
...mehr
Heidi R.:
Sagenhaft und wunderschön!LG Heidi :herzauge
...mehr
Ich liebe meine Katze, Spaziergänge in der Natur, Fotografieren, Pflanzen, Tiere, Schreiben, Lesen (Krimis, Thriller, Science Fiktion , spirituelle Literatur) , ins Kino gehen, Handarbeiten, Dekorieren, Schwimmen, Spagetti Bolognese,  morgens meinen Kaffee, Cola Light, Stille, Nachdenken, Entspannung und Meditation, Musik  in alle Stilrichtungen, berührende, anregende Gedanken und Gefühle, philosophische Gespräche mit meinen Freunden/innen, das Meer, Städte-Fahrten und Tagesfahrten um andere Menschen und Orte kennen zu lernen, Spirituelle Themen, Quantenenergie, Quanten-Heilung  (Um nur einige der Dinge zu nennen die mein Leben bereichern ) 






Achte auf deine Gedanken,
denn sie werden Worte.
Achte auf deine Worte,
denn sie werden Taten.
Achte auf deine Taten,
denn sie werden Gewohnheiten.
Achte auf deine Gewohnheiten,
denn sie werden dein Charakter.
Achte auf deinen Charakter,
denn er wird dein Schicksal.
Sanskrit



HINWEIS (*)
Die mit Sternchen (*) markierten Verweise sind Affiliate-Links. Das bedeutet: Wenn du das verlinkte Produkt kaufst, erhalte ich eine kleine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht. 

MEINE EMPFEHLUNG (*)
Quantenheilung 

BlogStatistik
Einträge ges.: 81
ø pro Tag: 1,2
Kommentare: 205
ø pro Eintrag: 2,5
Online seit dem: 25.09.2020
in Tagen: 65